Herzlich willkommen lieber Bernerfreund ! 

Welcher Hund passt zu mir ?

Diese Frage wird sich jeder stellen, der sich mit der Anschaffung

eines Hundes beschäftigt. Nach Stöbern im Internet, Lesen von Büchern

und Fachzeitschriften sowie Gesprächen mit Hundehaltern und Züchtern stand der Entschluss fest: Ein Berner Sennenhund soll es sein.

 

Neila beim Wagen ziehen

Die Vorfahren des Berner Sennehundes stammen aus der Schweiz. Die kräftigen "Bären" wurden nicht nur zur Bewachung von Haus und Hof eingesetzt sondern auch zum Ziehen von Karren.

 

 

 

Neila mit unserer Nichte Mara

 

Heute werden Berner Sennenhunde wegen ihrer Treue zu den Menschen und ihrer Kinderliebe bevorzugt als Familienhunde gehalten. Sie benötigen sehr viel Zuwendung, eine konsequente Erziehung und eine enge Bindung an ihre Familie. Daher sind sie für eine Zwingerhaltung nicht geeignet.

 

  

Neila beim Spaziergang

Neben seinem beeindruckendem Äußeren, dem welligen langen schwarzen Haar im Kontrast zur schneeweißen Brust und Blesse und den rotbraunen Abzeichen, haben insbesondere die positiven Charaktereigenschaften den Ausschlag zur Anschaffung eines Berners gegeben.

 

Für uns waren dabei die folgenden Eigenschaften besonders wichtig:

 - Die Treue zum Menschen

- Seine ausserordentliche Kinderfreundlichkeit

- Seine Aufmerksamkeit und Wachsamkeit an Haus und Hof

- Immer gerne unterwegs mit dabei

- Gut erziehbar

- Spaß an der Ausbildung als Begleithund, zur Fährtensuche oder als Zughund

- Wenn es darauf ankommt hellwach und standhaft 

So sind wir "auf den Hund gekommen", der zu uns passt und können bestätigen:
"Der Berner-Sennen-Hund ist wohl der schönste Hund, den es gibt!" 
(Professor Dr. Albrecht Heim, Schweizer Hundeexperte)
 

 

65450